Fabienne Romer | Konzertpianistin

Lebenslauf

Die Pianistin Fabienne Romer wurde 1984 in Luzern geboren und wuchs in Schmerikon (SG) auf.

Sie studierte an der Zürcher Hochschule der Künste in der Konzertklasse von Prof. Homero Francesch und in den Liedklassen von Daniel Fueter, Hans Adolfsen und Ulrich Koella.

2007 erlangte sie das Konzertdiplom mit Auszeichnung. Es folgten ein einjähriger Auslandsaufenthalt in Paris mit Unterricht bei Eugen Indjic und ein Studium in Stockholm in der Klasse von Prof. Staffan Scheja.
Mit einem Aufbaustudium in Liedgestaltung bei Prof. Helmut Deutsch an der Musikhochschule München rundete sie ihre Studienzeit ab. (Meisterklassendiplom im Juli 2011)

Fabienne ist als Solistin und Kammermusikerin in der Schweiz und Schweden tätig. Unter anderem ist sie als Solistin in Beethovens Klavierkonzerten Nr. 1, 4 und 5, Mozarts Konzerten KV 456 und KV 365 und Schostakowitschs Klavierkonzert Nr. 1 in Erscheinung getreten.
Im August 2010 gehörte sie im Fach Klavierduo zu den Finalisten des ARD- Musikwettbewerbs und wurde mit dem IFP-Sonderpreis für herausragende Leistung ausgezeichnet. Im Final-Konzert trat sie mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks im ausverkauften Herkulessaal der Münchener Residenz auf.